Lederpflege

Bei Bolia verwenden wir ausschließlich rückverfolgbare Ledervarianten, um Qualität und Transparenz zu gewährleisten. Unser Leder stammt von europäischen und neuseeländischen Rindern und ist von höchster Qualität. Jedes einzelne Stück wird minutiös auf Fehler, Druckstellen und andere Mängel überprüft, um sicherzustellen, dass das Möbel, das Sie mit nach Hause nehmen, eine erstklassige Qualität besitzt.

Beachten Sie bitte, dass das Leder Ihres Möbels, wenn Sie es in Gebrauch nehmen, sich verhältnismäßig straff anfühlt. Da Leder ein dehnbares Naturmaterial ist, wird es sich, je mehr Sie es gebrauchen, weiten und kleine, natürliche Falten werfen. Das passiert in der Regel im ersten Monat, je nachdem wie stark das Möbel genutzt wird. Danach weitet das Leder sich nicht mehr so stark.

Pflege von Leder

Fangen Sie bei jeder Art des Lederbezugs Ihres Möbels immer damit an, Ihr Möbel mit einem passenden Pflegeprodukt zu schützen. Unsere unterschiedlichen Ledervarianten haben unterschiedliche Merkmale, Texturen und Eigenschaften und die Pflege ist daher davon abhängig, welche Art von Leder Sie sich wünschen.

Für Quattro Traceable Leder empfehlen wir Bolia Leather Protection Creme. Quattro Leder ist ein oberflächenbehandeltes Leder und daher strapazierfähiger und robuster als beispielsweise Austin oder Sydney.

Für Austin Nubukleder empfehlen wir Bolia Leather Protection Spray. Beachten Sie bitte, das Austin Nubukleder nicht oberflächenbehandelt ist und es sich um ein Anilinleder mit einer weichen Qualität handelt, das von Natur aus empfindlicher auf Licht, Wärme und Kälte reagiert. Darum gibt es möglicherweise Abweichungen im Leder und Austin entwickelt im Laufe der Zeit eine schöne Patina.

Für Sydney Traceable empfehlen wir wie für Austin Bolia Leather Protection Spray, das eine Schutzschicht bildet. Sydney Traceable ist ein Anilinleder und die teilweise offene und atmende Oberfläche macht das Leder gleichzeitig empfindlicher als beispielsweise Quattro. Darum kann es zu Abweichungen im Ausdruck kommen, bei denen es sich nicht um Fehler handelt, sondern um Merkmale des echten Naturleders.

Reinigung von Ledermöbeln

Wir empfehlen, 2-4 Mal im Jahr ein Pflegeprodukt zu verwenden. Das Pflegeprodukt macht das Leder weich und schützt es. Außerdem empfehlen wir das tägliche Abwischen mit einem fusselfreien Baumwolltuch.

Fett und Flüssigkeiten beschädigen Leder genauso wie Stoff. Vermeiden Sie, fetthaltige Flüssigkeiten oder Speisen auszuschütten oder zu krümeln. Verwenden Sie für Leder niemals Spülmittel, Sulfate, Lösungsmittel oder andere Reinigungsmittel. Achten Sie außerdem besonders auf Ihre Lieblingsstellen Ihres Ledermöbel. Diesen sollten Sie besonders viel Liebe, Fürsorge und Pflege geben.

Lesen Sie mehr über Leder